Thomas Godoj Community (https://www.thomas-godoj-community.de/index.php)
- VERÖFFENTLICHUNGEN (https://www.thomas-godoj-community.de/board.php?boardid=60)
-- Album "13 Pfeile" (https://www.thomas-godoj-community.de/board.php?boardid=193)
--- Eure Meinungen zu den 13 Pfeilen ... (https://www.thomas-godoj-community.de/threadid.php?threadid=21562)


Geschrieben von Janie am 24 May, 2018 um 22:01:

Also, ich muss ja gestehen, dass ich froh bin, dass die Songs NICHT wie Rammstein klingen. Sonst fände ich die nämlich ziemlich mies. *lol*

Aber ich steh auf Metal und Hard Rock, und damit kommt Thomas mit dem Album endlich, endlich in meine Richtung. Hach. Darauf habe ich echt lange gewartet - vor allem nachdem mir weder "Mundwerk" noch "V'Stärker Aus!" wirklich großartig gefallen hat.

Außer "Auf die Freiheit" (ist mir musikalisch in der Studioversion was zu lahm) gefallen mir auch alle Songs sehr, sehr gut. Mein Favorit ist wohl "Licht", denke ich. "Katharsis", "Untot" und "Keine Option" haben es mir auch sehr angetan, von den ruhigeren Lieder gefällt mir auch "Gehen" am besten.

Fazit: Ich bin begeistert und hab nur einen Skip-Song bisher. Viel besser hätte es für mich diesmal nicht sein können. \m/ \m/

__________________

brille.gif --> Lexithom <-- brille.gif


Geschrieben von LS1988 am 26 May, 2018 um 13:48:

Für mich in den 10 Jahren seit DSDS sein mit Abstand bestes Album! Da waren die bisherigen im Vergleich eher Kindergeburtstag, mit Irrungen und Wirrungen und einem Hauch Schlager!

Mit 40 Jahren scheint Thomas offensichtlich musikalisch und wohl auch privat angekommen zu sein und das hört man auch!


Geschrieben von Imra am 26 May, 2018 um 14:55:

Da kann ich mich voll anschließen,ich bin begeistert !
Jeder Song hat eine starke Aussage und Thomas hat uns eine Menge zu sagen, gut so ! diener.gif bravo.gif


Geschrieben von Österreich am 26 May, 2018 um 19:48:

UNTOT, was für ein großartiger Song :wah: :wah: :wah: :wah:
Gehen ist auch wunder-wunderschön heart.gif


Geschrieben von Pfefferthomate am 26 May, 2018 um 20:06:

Nicht meins, sorry. Ich hatte zu Hause das Album bis auf die beiden letzten Songs einmal gehört und bin schon erschrocken. Ich dachte, vielleicht erreicht es mich live auf der Releaseparty. Aber nein, die Schreisongs gefallen mir nicht. Die melodischeren Töne schon eher. Lasst mir noch ein wenig Zeit; vielleicht kommts noch. fiesgrins.gif

__________________
:D.gif flüchtig.gif


Geschrieben von Fan 1 am 27 May, 2018 um 13:49:

Ich bin begeistert von diesem Album, für mich auch daß beste bisher. Nix weichgespültes mehr V.gif

Meine Favs sind: Keine Option, Licht, Untot, Katharsis, Bester Tag, Gladiatoren

Gehen ist traurig schön herz.gif

Auf die Freiheit muss auch noch erwähnt werden.... und und und hach.gif

Eine rundum gelungene CD
verstrahlt.gif verstrahlt.gif


Geschrieben von nightingale am 29 May, 2018 um 17:57:

Keine Option:
Schöner knurriger Song mit sehr lebendigem Bass 3.gif und extrem wichtiger Aussage. Ich bin Thomas und seinen Kollegen sehr dankbar dafür, dass sie so klar Stellung beziehen.

Licht:
Ich denke an Crystal und anderes übles Zeugs, das leider nichts besser macht.

Gladiatoren und Galionsfigur
DSDS, das Musikbusiness, die treuen Fans...
Galionsfigur gefällt mir ziemlich gut. Super getextet. Bei der stummen Galionsfigur habe ich immer die Szene aus einem bestimmtem Interview vor Augen... 3.gif Das lange Schweigen des Herrn Godoj fand ich damals ja sehr überzeugend.

Heimathafen
Ein schönes Liebeslied, live m. E. noch schöner gesungen als auf CD.
Du strahlst und leuchtest hell am Meeresrand.
Du strahlst und leuchtest hell am Horizont...

Katharsis
Meiner 1.gif - ehrlich und düster, schöne Harmonien, gute Melodie in den Strophen, super Schluss.

Keine Sieger
Ein bisschen Erholung für Ohren, die es gerne etwas eingängiger mögen. Abwechslung finde ich grundsätzlich gut.

Untot
Auf den Sargdeckel musste er ja noch mal irgendwann zurückkommen... :D.gif Wobei genau genommen geht es ja hier um den Sargnagel, der durch den Deckel schlägt. "Ich bin nicht euer Fabeltier" - jo!!!

Labyrinth der Bytes
Wieder ein sehr gut getexteter Song, wie ich finde, mit ebenfalls wichtiger und treffender Aussage. Meine Lieblingsstelle: "I S T............ M I R............... E G A L".

Gehen
Der Song hat mich beim ersten Anhören des Albums ein wenig stärker mitgenommen und genau deshalb ist er auch mein liebster. Sehr schöne Musik, gut getextetes Lied und traurig, traurig, traurig... Aber ein Einblick in ein gelebtes Stück Leben, das sicher viele gut nachfühlen können. Besonders gepackt hat mich das zweite "mein neues Leben ist viel besser als zuvor", das er so trotzig singt - darin steckt Kummer und Glück. Letzteres haben hoffentlich beide Menschen gefunden, um deren Trennung es hier geht.

Kopf unter kaltes Wasser
Christian Bömkes war mal wieder mit im Boot - wie schön.
Hier entsteht ein ganzer Film vor meinen Augen und ich denke gerade an die jungen Leute, die lernen müssen, sich im teilweise knallharten und ziemlich erbarmungslosen Berufsleben zurechtzufinden.

Bester Tag
Mögen noch viele beste Tage kommen, Mr Godoj. 1.gif
Mal wieder ein Mitsingrefrain für die Partystimmung auf den Konzerten.
Der Schluss überrascht ein wenig, was ich gut finde.

Auf die Freiheit
Hervorragende Gitarrenarbeit, was man gestern bei der Abendschau besonders bewundern konnte. Schöne Melodie. Inhaltlich auch für mich eine Herzenangelegenheit. Der Text, der für meinen Geschmack etwas angestrengt rüberkommt, klang bei der Abendschau meiner Meinung nach gerade deshalb so überzeugend, weil Thomas ihn so zurückgenommen gesungen hat. Die Botschaft ist trotzdem angekommen, da bin ich sicher.


Geschrieben von Anuschka am 29 May, 2018 um 22:18:

Vielen Dank für deine schön ausführliche Meinung Nihgtingale. Liest sich für mich, dass dir das Album diesmal gut gefällt oder? ;-).gif


Ich selbst bin noch ein wenig in der "Findungsphase", brauche ja immer eine Weile bis ich mich sortiert habe.
Aber ich wills mal versuchen:

Im Allgemeinen bin ich mehr der Fan der ruhigeren Stücke. Die nehmen mich immer sofort gefangen, sofern sie in meinen Ohren "rund" klingen. Also fange ich mal damit an.
Nun hatten wir ja bisher immer Alben, bei denen die Mehrheit der Songs langsamer, bzw poppiger waren. Dabei gab es natürlich Unterschiede in meiner persönlichen Wahnehmung und im Laufe der Zeit kristallisierten sich ein/zwei Favoriten heraus, die ich auch heute noch als herausragende einer Platte empfinde.

Auf diesem Album haben wir genau vier ruhigere Songs und soweit ich es bisher für mich wahrnehme, sind die alle vier fantastisch!

Heimathafen- liebe ich schon seit ich es zum erstenmal live gehört habe. Wunderschöne Liebeserklärung, eingängige Melodie und sehr emotional.

Keine Sieger- ist in meinen Ohren ein wunderbarer Ohrwurm mit absolut angsagtem Thema und Text, der sich mal wieder super fürs Radio machen würde... wenn er denn gespielt würde... :schmoll:
Ich liebe den Text im Refrain- das ist sehr poetisch. herz.gif

Auf die Freiheit- eine tolle Message! Wichtiges Thema, gefällt mir musikalisch, textlich und vom Aufbau her sehr gut. Sowohl in der "normalen" Version, als auch mit René.

Gehen- thud was für ein emotional ergreifender Text. Ein sehr persönlicher Einblick in Thomas' Leben und dazu musikalisch sehr berührend umgesetzt.
Was für ein wunderbarer Song. 105.gif


Und nun die "harten" Sachen.

Seit einigen Alben gab es ja immer mal wieder ein paar Songs, die ankündigten, was da auf uns zukommen könnte ;-).gif
und ich gebe zu, dass es das für mich nicht unbedingt müsste. Ich könnte sehr gut auch weiterhin mit den ruhigeren, eher poppigen Songs leben. 1.gif

Aber ich bin auch ein flexibler Mensch und durchaus fähig, mich mit neuen, von mir bisher nicht bekannten Dingen, zu befassen und gegebenenfalls anzufreunden... unter bestimmten Umständen.

Keine Option- ist textlich eine tolle Sache- finde ich klasse, dass er Stellung bezieht! Aus irgendeinem Grund geht mir der Song aber nicht zu 100% ins Ohr und das liegt nicht an der "Härte" Keine Ahnung warum sz101.gif

Licht- ist nicht meins. Ich mag das growlen nicht und auch sonst ist er mir da schon zu sehr am schreien.
Und nein, die Musik ist mir nicht zu hart- nur der Gesang ;-).gif

Gladiatoren- gefällt mir thematisch und textlich sehr gut. Ich mag diese Metaphern, wo man sich überlegen kann, wie man es zuordnet. Musikalisch nicht 100% mein Ding.

Galionsfigur- mochte ich schon beim allerersten Hörschnipsel. Auch hier schöne Metapher, thematisch und textlich sehr schön, aber hier mag ich auch die Melodie und vor allem den Refrain.
Einer meiner "Anspieltips" bei der härteren Gangart.

Katharsis- darüber muss ich mir noch etwas klar werden. Ich kann den Text noch nicht wirklich zuordnen. Musikalisch ist es sehr interessant. Allerdings ist das ein "Schreisong" und das mag ich eher nicht bei Thomas.

Untot- finde ich geil :D.gif
frech, musikalisch ungewöhnlich, stimmlich auch mal ganz anders als gewohnt, aber cool.
Gefällt mir sehr gut!

Labyrinth der Bytes- flott, mitreißend, guter Text.
Mag ich, wenn auch nicht herausragend.

Kopf unter kaltes Wasser- komischer Song. Der Refrain gefällt mir sehr gut, die Strophen sind mir zu sperrig und so ganz kann ich den Text nicht zuordnen.

Bester Tag- Thema und Text OK, Musik eigentlich auch, wird aber eher kein Song, an den ich mich schnell erinnere, wenn mich jemand nach dem Album fragt.


Alles in Allem finde ich das Album gut. Ich habe bisher nicht den Impuls, einen Song weiterzuzappen und es lässt mich gut mitrocken. Je nach Stimmung fühle ich mich richtig wohl mit den krachenden Klängen ;-).gif

Ich vermute aber trotzdem, dass es nicht mein Lieblingsalbum von Thomas werden wird.

Schaumermal ;-).gif

__________________


Geschrieben von nightingale am 29 May, 2018 um 22:33:

Zitat:
Original von Anuschka
Liest sich für mich, dass dir das Album diesmal gut gefällt oder? ;-).gif


Das könnte sein. Ein, zwei Balladen mehr wären die Krönung. Ich brauche noch etwas Zeit, um das Album für mich richtig einzuordnen. Ich mag es ja durchaus, wenn die Musik heavy ist und dazwischen zur Abwechslung gern immer mal was Ruhiges. Froh bin ich aber auf jeden Fall, dass das Seichte dieses Mal nicht dabei ist.


Geschrieben von Chrisma am 30 May, 2018 um 10:06:

Ich möchte mich mal sehr vorsichtig äußern. Mein Mann und ich haben das Album 13 Pfeile am WE voller Erwartungen aufgelegt. Aber wir waren beide erschrocken über die vorwiegend Heavy Metal - Stücke. Vielleicht müssen wir es noch öfters hören, um uns damit anfreunden zu können??? Ich hoffe, dass es für Thomas eine Art Experimentierfreude war, die ihn dazu bewegt hat und dass er nicht weiter in diese Richtung geht. Seine charismatische Stimme verliert hier einfach an Ausdruck. Freue mich aber dennoch auf viele weitere Konzerte mit ihm. heart.gif

Powered by: Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH